Die Futon-Kollektion

Träume von Fernost.

 

Futon (jap. wörtlich: „Stoffkörper“) ist das japanische Wort für „Decke“ und bedeutet im erweiterten Sinn „Bettplatz/Schlafstätte“.

Zu eines der kulturreichsten Schlafplatzgestaltungen gehört wohl die japanische. Immer mehr Menschen, auch in Europa, sehnen sich nach einem ursprünglichen ‚einfachen’ Bett, ausgestattet mit Naturfasern, dem natürlichsten Betteninhalt seit Menschengedenken.

Das Liegegefühl auf einem Futon ist einzigartig und unterscheidet sich grundsätzlich von dem auf anderen Matratzen. In den Baumberger Futons sind, ebenso wie in den asiatischen Vorbildern, bewusst keinerlei federnde Materialien wie Schaumstoffe oder Latexschaum enthalten.

Damit kommen sie den original japanischen Futons sehr nahe. Die Füllungen sind zumeist aus der, für die traditionelle Futonherstellung unerlässlichen, Deshi Baumwolle.

Deshi hat eine deutlich höhere Bauschkraft als gewöhnliche Baumwolle und ist deshalb sehr atmungsaktiv und transportiert Feuchtigkeit viel besser. Zudem bleiben Futons aus Deshi-Baumwolle lange weich und anschmiegsam.

Als weiteres Hauptfüllmaterial in Baumberger Futons finden Sie Schafschurwolle. Wollmatratzen haben eine ähnlich lange Tradition im vorderen Orient, wie Futons in Asien.

Schafschurwolle eignet sich hervorragend als Füllstoff von Matratzen, denn sie transportiert Feuchtigkeit sehr schnell, weiterhin wirkt sie antibakteriell, wärmeregulierend und ist außerordentlich formstabil.

Baumberger Wollmatratzen sind optimiert, also im Futon-Stil gebaut und lassen sich deshalb gut aufrollen.

Weitere Zutaten, wie Leinen als Beimischung in den watteartigen Vlieslagen oder Rosshaare und Kokosfasern als Kernmaterialien, reichern die ‚Menükarte’ der Futon-Kollektion an.

futonkollektion-2